Julia

Sie sind hier

Ich bin Artemis, weil ...

Wenn man mich in meinem beruflichen und alltäglichen Leben kennenlernt wird man nie im Leben darauf kommen, dass ich leidenschaftliche Jägerin bin. Ich bin zuhause in der Modebranche, beherrsche mehrere Sprachen, bin in mehreren Ländern zu Hause und laufe auf High-Heels als wäre es das normalste auf der Welt. Und dennoch stehe ich fest mit beiden Füßen im Leben wie im Wald: bearbeite meine Wildäcker, baue Hochsitze, versorge meine Stücke und bekoche gerne meine Familie.

Auf der Jagd ist nichts alltäglich. Jede Situation muss neu beurteilt werden und jede(r) Jäger(in) trifft wichtige Entscheidungen. Ich plane leidenschaftlich wie ich jage, wann ich jage, ich denke darüber nach wie gut es dem Wild in meinem Revier geht und ich sorge dafür, dass jedes erlegte Stück fast restlos genutzt wird. Die Ausbildung meiner jungen Viszla-Hündin macht das Jägerinnnenleben rund.

Als Artemis Jägerin des Jahres möchte ich dem jagdlichen Nachwuchs Mut machen dieses schöne Handwerk zu lernen und die Leidenschaft dafür zu wecken. Und den oft vorurteilsbeladenen Nichtjägern zeigen, dass Jagd mehr ist als sie sich bisher vorstellen konnten.

Kategorie: 
Die Jägerin des Jahres 2017 - Kandidatinnen